Gebäudediagnostik

Alle technischen Untersuchungen an der Bausubstanz


Thermografie

Wärmebilder liefern Ihnen fundierte Aussagen zur Qualität der Wärmedämmung an Ihrem Haus. Die Verbesserungen lassen sich dann sehr gezielt vornehmen, und die Einsparungen werden Sie überzeugen. Besonders hohen Nutzen bringen Wärmebilder vor Renovierungen, Um- und Zubauten. Aber auch bei Neubauten werden Wärmebildaufnahmen zur Qualitätskontrolle eingesetzt.


Energieausweis

Die Erstellung des Energieausweises beinhaltet sämtliche Gebäudedaten und Berechnungen, um die thermische Beschaffenheit Ihrer Immobilie zu beschreiben:

  1. Begehung der Baustelle und Erhebung der Bausubstanz
  2. Abgleich des Einreichplans mit dem gebauten Ist-Zustand
  3. Bauteilerhebung – Außenwände, Decken, Dächer, Fenster
  4. Beurteilung der thermischen Gebäudehülle (z. B. Zustand der Dämmung)
  5. Aufzeigen von Maßnahmen zur Senkung der Energiekennzahl
  6. Kompetente Beratung zu Fördermöglichkeiten

Feuchteschäden

Feststellung und Auswertung von Feuchteschäden.


Betonprüfung

Feststellung der Festigkeit des abgebundenen Betons mittels Modemuster und Betonprüfhammer.


Begutachtungen

Begutachtungen mittels Knopflochkamera und Kanalkamera.